Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mercedes Simplex 40 PS, 1902
Mercedes Simplex 40 PS, 1902
Mercedes Simplex 40 PS, 1902, blau, Metallspritzguss, Maßstab 1:43, detailgetreu umgesetzt, Lackierung in Originalfarbe, detailgetreuer und hochwertig bedruckter Innenraum, in Präsentationsbox auf bedrucktem Sockel montiert, von Premium...
39,90 € *
TIPP!
230 SL, Pagode, W 113, 1963-1967
230 SL, Pagode, W 113, 1963-1967
Der Genfer Automobilsalon im März 1963 war Schauplatz einer bemerkenswerten und allgemein beachteten Premiere: Mit dem Typ 230 SL präsentierte Daimler-Benz einen neuen Sportwagen, der gleich zwei Modelle des bisherigen Verkaufsprogramms...
64,90 € * 74,90 € *
W 125 Caracciola GP Germany 1937
W 125 Caracciola GP Germany 1937
Nach dem verunglückten Jahr 1936 ging die DBAG 1937 mit dem neuen W 125 ins Rennen. Der Wagen wurde nach den Erkenntnissen des Konstrukteurs Rudolf Uhlenhaut konzipiert. Ihm gelang es, die Mercedes-Benz Rennwagen wieder ganz vorn fahren...
49,90 € *
W 154, 1938
W 154, 1938
Für die Rennsaison 1938 baute die Daimler-Benz AG einen neuen Rennwagen nach der nun gültigen 3-Liter-Rennformel, die nicht mehr durch das Maximalgewicht des Wagens, sondern durch den Hubraum bestimmt wurde. Dieser betrug bei Saugmotoren...
189,90 € *
W 165, Start Nummer 24, Caracciola, 1939
W 165, Start Nummer 24, Caracciola, 1939
Der in der italienischen Kolonie Libyen gefahrene Grand Prix war zu seiner Zeit ein sehr beliebtes Rennen, nicht zuletzt wegen des bombastischen Rahmens, den ihm der Gouverneur der Kolonie Marschall Balbo verlieh. Es gab Exkursionen ins...
189,90 € *
W 25, 1935, GP Monaco Startnummer 4 L. Fagoli
W 25, 1935, GP Monaco Startnummer 4 L. Fagoli
Mit dem Erscheinen des neuen Mercedes-Benz Rennwagens mit Kompressormotor, gebaut nach der 750 kg-Formel, für den die Konstrukteure Nibel und Wagner verantwortlich zeichneten, begann für Daimler-Benz 1934 die bisher erfolgreichste...
229,90 € *
W154, GP Deutschland Startnummer 16 Seaman, 1938
W154, GP Deutschland Startnummer 16 Seaman, 1938
Für die Rennsaison 1938 baute die Daimler-Benz AG einen neuen Rennwagen nach der nun gültigen 3-Liter-Rennformel, die nicht mehr durch das Maximalgewicht des Wagens, sondern durch den Hubraum bestimmt wurde. Dieser betrug bei Saugmotoren...
209,90 € *
Mercedes-Benz 220 Coup
Mercedes-Benz 220 Coupé W 187, 1953-1955
Auf der ersten Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentierte Daimler-Benz im April 1951 die Pkw-Typen 220 und 300. Beide verfügten über völlig neu konstruierte Sechszylindermotoren mit obenliegender Nockenwelle. Der Typ...
44,90 € *
Mercedes-Benz O 3500 1949-1955
Mercedes-Benz O 3500 1949-1955
Der Mercedes-Benz O 3500 war der erste neu entwickelte Omnibus der Nachkriegszeit und wurde in Mannheim produziert. Unter der Haube steckt der gleiche Motor wie bei dem L 3500. Beide wurden gleichzeitig vorgestellt. 6049 Exemplaren...
99,90 € *
Mercedes-Simplex 60 PS Reiselimousine 1904
Mercedes-Simplex 60 PS Reiselimousine 1904
Weite Strecken zurücklegen, jeden Kilometer genießen und ebenso entspannt wie sicher am Ziel ankommen - das sind die Qualitäten der Ober- und Luxusklasselimousinen von Mercedes-Benz. Man steigt ein, lehnt sich zurück und erlebt eine...
59,90 € *
Renntransporter, 1955
Renntransporter, 1955
Renntransporter 7,62 cm (3 Zoll), 1955, blau, Zinkdruckguss mit Kunststoffteilen, detailgetreue Umsetzung, handmontiert aus über 15 Einzelteilen, geeignet für Kinder ab 3 Jahren, Länge ca. 106 mm, von Norev für Mercedes-Benz.
9,90 € *
Rennwagen-Schnelltransporter, 1955
Rennwagen-Schnelltransporter, 1955
Mercedes-Benz Renntransporter, blau Hersteller: Premium ClassiXXs Maßstab 1:43. Der "Spezialschnelltransporter für Rennwagen" ist ein Einzelstück der Mercedes-Benz Versuchsabteilung. Mit dem Transporter, der auch "Blaues...
69,90 € *
1 von 5
Zuletzt angesehen